Bayern: Umdenken seit 2007

Hier tragen wir mit Quellenangaben zusammen, wie die einzelnen Bundesländer sich zu den Themen Kleinschulen, altersdurchmischtes Lernen und Gründung von Schulverbänden, Schulsprenkeln positionieren.


AbonnentenAbonnenten: 0
LesezeichenLesezeichen: 0
Zugriffe: 898
walter Forum Admin

Beiträge: 53
Geschlecht: nicht angegeben

Ein großes Dossier für Interessierte. Es enthält einerseits Ergebnisse und Befragungen, andererseits für Lehrkräfte praktisch Tipps, wie jahrgangskombinierter Unterricht stattfinden kann.

Die Grundschule steht vor vielfältigen Herausforderungen:
· Veränderungen im Aufwachsen der Kinder wirken sich auf den Unterricht aus.
Die Schule sieht sich mit wichtigen neuen Erziehungsaufgaben konfrontiert.
· Das Leistungsspektrum innerhalb einer Jahrgangsklasse wird immer heterogener.
· Die Abstimmung von Kindergarten und Grundschule bedarf vermehrter Aufmerksamkeit.
· Der sich fortsetzende Geburtenrückgang gefährdet die wohnortnahe Schule.


Es lohnt sich für Interessierte, diesen Link abzuspeichern.

Beitrag 7. Jul 2013 20:50
walter Forum Admin

Beiträge: 53
Geschlecht: nicht angegeben

Bayern hat die Zeichen der Zeit erkannt und beginnt gezielt Dorfschulen zu fördern:

http://www.dradio.de/dlf/sendungen/campus/1680232/

Beitrag 13. Aug 2013 04:45
walter Forum Admin

Beiträge: 53
Geschlecht: nicht angegeben

Um bei ständig sinkenden Schülerzahlen die Unterrichtsorganisation sicherstellen zu können, wurde zum 1. August 2007 als reguläres Instrument die Bildung jahrgangskombinierter Klassen eingeführt, die sich auch aus pädagogischer Sicht bewährt haben und nicht mehr nur in Ausnahmefällen eingerichtet werden können. Daher steigt die Zahl der jahrgangskombinierten Klassen an den Grundschulen. Aus pädagogischer Sicht sprechen vor allem folgende Gründe für jahrgangskombinierte Klassen:


Der ganze Beitrag


Zurück zu "Situation in den einzelnen Bundesländern"


Wer ist online?
Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast
cron