Ausnahmeregelung für ländlichen Raum in MV

Hier tragen wir mit Quellenangaben zusammen, wie die einzelnen Bundesländer sich zu den Themen Kleinschulen, altersdurchmischtes Lernen und Gründung von Schulverbänden, Schulsprenkeln positionieren.


AbonnentenAbonnenten: 0
LesezeichenLesezeichen: 0
Zugriffe: 398
walter Forum Admin

Beiträge: 53
Geschlecht: nicht angegeben

Auch hier sieht man die Möglichkeit des altersdurchmischten Unterrichts vor:

...An Standorten mit nur einer Grundschule ist für die Bildung einer 1. Klasse eine Schülermindestzahl von 20 Schülerinnen und Schülern erforderlich.
Nicht an allen Schulstandorten wird diese Schülermindestzahl erreicht. Deshalb gibt es im Schulgesetz eine Ausnahmeregelung, die besagt, dass Grundschulen auch jahrgangsübergreifende Lerngruppen (mindestens zwei Lerngruppen mit je 20 Schülerinnen und Schülern) bilden können, wenn der Schulweg zur nächst gelegenen Grundschule mehr als 40 Minuten betragen würde. Zudem muss der genehmigte Schulentwicklungsplan den weiteren Bestand der Schule vorsehen....


Der ganze Text...

Somit verfangen alle Verweise unserer Landesregierung auf MV nicht mehr. Hier WIRD der ländliche Raum gestützt!

Zurück zu "Situation in den einzelnen Bundesländern"


Wer ist online?
Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast
cron